Bliesen/St. Wendel. Ein Doppelspiel-Wochenende zum Abschluss: Die Volleyballer des TV Bliesen stehen vor den letzten beiden Partien der Saison. Am Samstag empfangen die Jungs von Trainer Gerd Rauch den TSV Georgii Allianz Stuttgart (17 Uhr im Sportzentrum St. Wendel) - und sind dann am Sonntag noch beim ASV Botnang zu Gast.

Überschattet wurde die Saison abermals durch die Corona-Pandemie, die auch bei einzelnen Bliesener Spielern anhaltenden Nachwirkungen zeigt. Neben Diagonalspieler Peter Nogueira-Schmid blieb auch bei Arndt Bennoit die Infektion nicht ohne Nachwehen. Der 29-jährige Stammspieler ist immer noch nicht im Vollbesitzt seiner sportlichen Kräfte. Hinter seinem Einsatz am Wochenende steht noch ein dickes Fragezeichen. "Wir haben inzwischen am eigenen Leib erfahren, wie ernst man die Sache nehmen muss", so Trainer Rauch.

Für Rauch wird es der letzte Auftritt als Coach der Mannschaft sein. Der 55-jährige wird sich künftig im Nachwuchsbereich engagieren. Für die neue Saison laufen aber bereits Gespräche über die Trainerfrage und die generelle Ausrichtung in der Zukunft. Doch zunächst haben Rauch und seine Jungs Stuttgart vor der Brust - und freuen sich über die Unterstützung der Fans in der Halle. Einlass ist am Samstag unter Einhaltung einer 3G-Regel ab 16 Uhr - Spielbeginn um 17 Uhr.

Samstag, 9. April 2022
TV Bliesen vs. TSV Georgii Allianz Stuttgart
Sportzentrum St. Wendel
Einlass: 16 Uhr (3G-Regel)
Beginn: 17 Uhr