Home
Spende statt Geschenke …
eine gemeinsame Aktion des TV "Blies" Bliesen und des Fördervereins der Volleyballer

U14 Team des TV Bliesen erzielt den 6. Platz bei den Südwestdeutschen Meisterschaften in Kassel

U14 SWDT Kassel 6. PlatzDie Bliesener U14 ist gestern nach einem langen Tag von den Südwestdeutschen Meisterschaften aus Kassel zurück gekommen.

Als saarländischer Vizemeister trafen die Jungs des TVB auf den Vizemeister vom VVRP, den TuS Heiligenstein und den Meister aus Hessen, den TV Biedenkopf.

Die Zielsetzung der Saarländer war relativ einfach: Viel lernen für die nächsten Jahre, da mit Ausnahme von Hannes Alt der komplette Kader jünger als Jahrgang 2005 war und somit auch in den nächsten Jahren in dieser Jahrgangsstufe spielberechtigt ist.
Gegen beide Gegner gab es 0:2 Niederlagen, aber der Nachwuchs der Bliesener verkaufte sich gut und konnte sich im Spielaufbau von Spiel zu Spiel steigern.
Als Gruppendritter traf man im Spiel um Platz 5/6 auf den Saarlandmeister aus Wiesbach, der das Finale vor einigen Wochen 2:0 gewinnen konnte.

Bliesen gewann den ersten Satz und führte auch im Zweiten, aber in Sichtweite des Sieges ging der Spielfluss ein wenig verloren und Wiesbach nutzt die Chance zum Satzausgleich.
Im entscheidenden TieBreak wirkten die Nordsaarländer aufgrund der verpassten Chance gehemmt und verloren den Satz, so dass abschließend Platz 6 belegt wurde.

Die Erfahrungen aus diesen Meisterschaften sollten im Training nun genutzt werden, um im nächsten Jahr bei der Vergabe der Plätze 1-3 ein Wörtchen mitzureden.

Für den TV Bliesen gingen ans Netz:

Alex Zimmer, Leon Zimmer, Janis Priesnitz, Jan Frederik Keller, Henry Scherer, Hannes Alt, Marlon Ambos

Mit Köpfchen und perfekter Spieleröffnung - Michael Hefter neuer Trainer beim TV Bliesen

MichaelHefterBliesen. Volleyball-Drittligist TV Bliesen hat mit Michael Hefter aus Hofheim/Ried einen neuen Trainer verpflichtet. Der 56-jährige tritt die Nachfolge von Gerd Rauch, der sich als 2. Vorsitzender des Fördervereins verstärkt im Teammanagement und in der Jugendabteilung engagieren wird. Hefter war zuletzt bei der TG Mainz-Gonsenheim unter anderem in der 2. Bundesliga tätig und wird bereits für die anstehenden Spiele im Saarlandpokal die Verantwortung an der Seitenlinie übernehmen. „Nachdem Michael schon länger uns Wunschkandidat war, hat es dieses Jahr nun geklappt“, freut sich Rauch über die Einigung mit dem erfahrenen Coach, der auch bei Deutschen Jugendmeisterschaften mit mehreren Medaillen überaus erfolgreich war.

Umfeld und Publikum begeistern

Überzeugt haben den analytischen Coach vor allem die Besuche bei den Heimspielen und die Gespräche mit den Verantwortlichen. "Bliesen reizt mich, weil dies einer der ganz wenigen Vereine im Regionalbereich ist, bei dem Volleyball sich als Event etablieren konnte. Als Gast kam ich immer sehr gerne nach Bliesen, um die Stimmung in der Halle aufzunehmen", beschreibt Hefter die Gründe für seinen Entschluss. Die Voraussetzungen für sein Engagement lagen dabei auf der Hand. "Der Verein ist insgesamt gut aufgestellt, die Jungs haben immer noch Lust, viel Freizeit für ihr Hobby aufzugeben und an der Grenze zum Leistungssport zu agieren." Gespräche über eine mögliche Zusammenarbeit hatte es bereits in der Vergangenheit gegeben, doch die Umstände hatten dies bisher nicht ermöglicht. "Da ich in den letzten Jahren meinen jüngsten Sohnes Lucas fördern wollte, konnte ich nicht schon früher das Angebot nach Bliesen zu kommen annehmen", so Hefter weiter. Entwicklungspotenzial hat der Neu-Trainer bei seinen Besuchen auch bereits identifiziert und spricht sachlich über die Stabilisierung und Perfektionierung der Spieleröffnung und der Feldabwehr. "Wichtig für mich ist die konstante Qualität von Aufschlag und Annahme", konstatiert Hefter, der auch ein paar taktische Dinge in Abhängigkeit der Neuzugänge anpassen möchte. Neben der Athletik beanspruche Volleyball auch gleichermaßen den Kopf. "Ab einem gewissen Level lässt sich der Zufall einigermaßen beherrschen. Es gibt kein unentschieden und es kommt wirklich selten vor, dass die schlechtere Mannschaft gewinnt", erläutert Hefter pragmatisch.

Weiterlesen: Mit Köpfchen und perfekter Spieleröffnung - Michael Hefter neuer Trainer beim TV Bliesen

U16 Team des TV Bliesen gewinnt bei den Südwestdeutschen Meisterschaften in Herxheim die Bronzemedaille

U16Am vergangenen Sonntag reiste das U16 Team des TV Bliesen (Jungs der Jahrgänge 2003 und jünger) zu den Südwestdeutschen Meisterschaften nach Herxheim, um dort als Saarlandmeister gemeinsam mit dem Vizemeister vom TV Wiesbach gegen die Teams aus Hessen und Rheinland-Pfalz um ein Ticket für die DM zu spielen. Den Jungs und dem Trainerstab um Björn Franke, Matthias Pons und Gerd Rauch war klar, dass alle Teams auf Augenhöhe agieren würden und alle Spiele sehr eng werden könnten. Unterstützt von 15 Eltern, die durch ihre intensive Anfeuerung ebenfalls DM reif waren, sollte die Quali gelingen. Im ersten Gruppenspiel gab es ein Aufeinandertreffen mit dem Ausrichter aus Herxheim, der seinen Heimvorteil nutze und besser ins Spiel startete. Die Bliesener Jungs liefen immer einem Rückstand hinterher, bekamen die Nervosität nie ganz in den Griff und verloren beide Sätze.Im 2. Gruppenspiel ging es dann schon um alles oder nichts. Bleidenstadt war der Gegner und dieses Mal nutze der TVB den Vorteil, durch das 1. Spiel schon ein wenig auf Touren zu sein. Die Hessen bekamen nie wirklich beide Beine auf den Boden und in dieser Partie siegten die Saarländer, die damit Gruppenzweiter waren.

Im Halbfinale traf man auf Bad Salzig, die verschiedene Spieler aus Rheinland-Pfalz in ihr Team zusammen gezogen hatten. Die Pfälzer gewannen den ersten Satz, wurden aber im Zweiten vom saarländischen Meister überfahren. Im entscheidenden 3. Satz erwischte Bad Salzig den besseren Start und die Bliesener Jungs verkrampften ein wenig, so dass die Dominanz des 2. Satzes verflogen war. Der Tie Break und damit auch das Ticket für die DM ging verloren. Die Köpfe hingen zwar, aber im Spiel um die Bronzemedaille traf man wieder auf Herxheim und an einem Tag gegen ein Team zwei mal verlieren wollte der TV Bliesen auf keinen Fall. Die Trainer und Eltern leisteten ein wenig Aufbauarbeit und der Gegner wurde, trotz diverser Wechsel, an die Wand gespielt. Damit war zumindest ein Platz auf dem Treppchen erreicht und die Südwestdeutschen Meisterschaften mit einem Sieg abgeschlossen. Bei traditionellen Pizzaessen mit den Eltern gab es dann auch nur fröhliche Gesichter.

Für den TV Bliesen gingen ans Netz:
Mateo und Bela Hampel, Maxi Klein, Lars Franke, Robin Kraus, Nils Kümmel, Fynn Krämer, Torben Reckstadt, Felix Hubertus.

GPB Gewerbepark Bliesen GmbH

gpb logo

H&L Metallbearbeitungs GmbH

HL

Sportstiftung Saar

Sportstiftung Saar

IBMVG

ibmvg

Metall- und Stahlbau Scholl GmbH

scholl

Reco GmbH

Globus

globus logo

YAYA / Amapharm GmbH

YAYA

Elektro Ecker

ElektroEcker

Tankstelle Kern

Tankstelle Kern

Kreissparkasse St. Wendel

KSK-St-Wendel

Auto Frank Schmelz

autofrankschmelz

Saarland Versicherungen

Saarland Versicherungen

LBS Bausparkasse

LBS Bausparkasse der Sparkassen

Fingerhaus

Fingerhaus

Treuhand Saar Steuerberatungsgesellschaft

THS

F-Logistik

F-Logistik

volleyballdirekt.de

volleyballdirekt.de

Steuerberaterkanzlei Straßburger

strassburger

Stadtwerke St. Wendel

stadtwerkestwendel-neu

Saartoto

Logo LottoSaartoto quer